News

LICHT LINIEN | LIGHT LINES
(un)wirklich | (un)real

Jubiläumsaustellung im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna ab dem 27. Oktober 2012

2012 feiert das Zentrum für Internationale Lichtkunst sein 10jähriges Vereinsbestehen mit einer großen Jubiläumsausstellung „Licht Linien | (un)wirklich – Light Lines | (un)real", die ab dem 27. Oktober 2012 für die Besucher geöffnet ist.

10 Jahre alt und 10 Meter unter der Erde in den historischen Kellern der Lindenbrauerei zeigt das Museum internationale Künstler, deren insgesamt zwölf Werke durch einmalige Gär-, Kühl- und Lagerräume inspiriert wurden.
Auch die Jubiläumsausstellung „Light Lines" versammelt renommierte Künstler aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Japan, Amerika und China. Die zum Teil extra für Unna konzipierten Arbeiten sind jede für sich aus Linien aufgebaut. Diese Linien bestehen u.a. aus tausenden weißen Bändern wie in der Installation „Planescape" oder aus unzähligen Laserlinien, wie in der Arbeit „V" des chinesischen Künstlers Li Hui.

Licht zum Greifen nah
Die Ausstellung soll dem Besucher die Möglichkeit geben, die Kunst nicht nur zu sehen, sondern sie aktiv zu erleben. So kann die Installation „Planescape" betreten werden – der Besucher wird Teil des Kunstwerks. Die Grenzen zwischen Realität und Künstlichkeit, zwischen Erfassbarem und nicht Erfassbarem, zwischen Bewegung und Illusion der Bewegung verschwimmen. Der Besucher wird eingewoben in eine für ihn geheimnisvolle und schwer greifbare Welt aus Lichtlinien.
Die gezeigten Künstler suchen die Grenzen dessen, was mit Licht möglich ist. Licht erlebt eine revolutionäre Entwicklung. Es steht an der Schwelle zur Digitalisierung, die Glühbirne ist fast völlig aus unserem Alltag verschwunden. Dies hat Einfluss auf die Künstler und deren Arbeiten und ist ebenfalls ein zentraler Aspekt der Jubiläumsausstellung.

Begleitprogramm
Auch die Schulen Unnas spielen eine wichtige Rolle in dieser Jubiläumsausstellung. Die Schüler werden gebeten Hunderte von Lampen zu gestalten, die außerhalb des Museumgebäudes auf gehangen eine eigene bunte Lichtkomposition entstehen lassen.
Begleitend zur Wechselausstellung werden zahlreiche Veranstaltungen, wie Präsentationen, Diskussionsrunden oder Lesungen angeboten, zu denen die Besucher herzlich eingeladen sind. Jeden ersten Mittwoch im Monat werden im „Säulenkeller" des Zentrums für Lichtkunst dann verschiedene Licht-Themen behandelt:

Mittwoch, 7. November 2012 - „Architektur und Licht"

Mittwoch, 5. Dezember 2012 - „Licht und Religion"

Mittwoch, 6. Februar 2013 - „The Speed of Light - Licht als physikalisches Phänomen"

Mittwoch, 6. März 2013 - „Licht als Medium in der Kunst".

Beginn jeweils: 20.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen rund um das 10jährige Jubiläum und mehr aktuelle Informationen finden Sie unter www.lichtkunst-unna.de