Ahlen

Adam Barker-Mill

*1940 in Wookey Hole, Sommerset
„Colour Cube", 2019
Standort: Museumsplatz, Ahlen

Der Colour Cube von Adam Barker-Mill steht am Rand des Museumsplatzes mit Ausrichtung zum vorbeiführenden Gehweg und zur Straße. In einem vier Tonnen schweren Betongehäuse sitzt ein nach vorne hin mit Glas begrenzter, weißer Kubus, in dessen Mitte sich ein quadratisch zugeschnittener Einbau befindet. Dieser füllt sich einer 8-minütigen slow-motion Sequenz mit wechselndem Farblicht, gleichzeitig wird der ihn umgebende Raum jeweils andersfarbig ausgestrahlt. Die Interaktion zwischen den Farben und den Abschattungen im Raum erzeugt weitere Farbtöne. Es entstehen ineinander schwebende, quadratische Lichträume, die gänzlich von materiellen Grenzen losgelöst erscheinen.

Foto: Kunstmuseum Ahlen

Λ

Egill Sæbjörnsson

*1973 in Reykjavik
„Kaskade", 2013
Standort: Kunstmuseum Ahlen

Eine Projektion auf den Neubau des Kunstmuseums Ahlen verwandelt die gestaffelten Gebäudeteile der kühlen Stahl-Glas-Konstruktion in eine faszinierende Lichtskulptur. Waagerecht verlaufende Lichtstreifen erzeugen auf den Tonnendächern den Eindruck von fließender Bewegung, die an einen Wasserfall, eine Turbine oder an ineinandergreifende Zahnräder erinnert. Direkt am Westtor der Industriestadt Ahlen gelegen, in unmittelbarer Nähe des Flüsschens Werse und inmitten von stark frequentierten Verkehrsströmen, greift die Lichtskulptur die Besonderheiten des Ortes mit einfachsten ästhetischen Mitteln auf, die umso überzeugender ihre Wirkung entfalten. Die Strenge der Form wird in regelmäßigen Abständen für kurze Zeit mit einer spielerischen Animation unterbrochen: ein kleines Männchen erscheint, um Reparaturen auszuführen und das Dach zu warten.

Foto: Hubert Kemper, Ahlen

Λ