Ahlen

Kulturreisetipps

HELLWEG – ein LICHTWEG ist ein modulares, sich beständig erweiterndes Kunstprojekt in der Hellweg-Region. Es führte seit seiner Gründung im Jahr 2002 bereits realisierte und in ihrer Ausführung begriffene Werke der Lichtkunst im öffentlichen Raum zu einem Identitätsstiftenden Ganzen zusammen.

Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Matthias Wagner K werden seither in Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden der Hellweg-Region, dem Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und eingeladenen Gastkuratoren jedes Jahr neue Werke der Lichtkunst von national und international renommierten KünstlerInnen projektiert und realisiert. Diese Kunstwerke sind nur über ihre Umgebung zu erfahren, bilden sie doch eine Koexistenz mit dieser: mit den Lebensgewohnheiten der Menschen in ihrer Nähe, mit den historischen und gegenwärtigen Sinnzusammenhängen, mit den urbanen Stadt- und Landschaftsräumen, – mit dem, was diese Orte geprägt hat, sie unverwechselbar und besonders macht.

Entlang dieser Werke der Lichtkunst gibt es viel zu sehen, zu besuchen und zu erleben. Ausgewählte Tipps und Empfehlungen führen durch die Hellweg-Region und erlauben individuelle Kulturausflüge abhängig von den persönlichen Wünschen und Interessen.

Wir wünschen Ihnen interessante Stunden.

pdf Lichtkunst-Kunstreisen Ahlen

Sehenswertes

Stadt-Galerie / KunstVerein Ahlen e.V.

Der KunstVerein Ahlen e.V. hat sich in über 20 Jahren zu einer der wichtigen Adressen für aktuelle Kunst im Münsterland etabliert. In der Stadt-Galerie in der ehemaligen Schuhfabrik Tovar präsentiert er jährlich bis zu sechs Ausstellungen und fördert die Positionen zeitgenössischer, insbesondere junger Kunst, von Malerei, Skulptur und Plastik über Fotografie, Video und Multimedia bis hin zu Installation und Performance.
INFO: Königstr. 7, Tel. +49 (0)2382/3511, www.kunstvereinahlen.de

Zeche Westfalen und Zechenkolonie

Bis zu ihrer Schließung im Jahr 2000 war die Zeche mit rund 5000 Beschäftigten einer der Entwicklungsmotoren der Stadt. Geblieben ist ein eindrucksvolles Zeugnis der Industriekultur, welches inzwischen eine kulturelle und gewerbliche Nachnutzung erfährt. Die bestens erhaltene Lohnhalle setzt mit ihrem gläsernen Tonnendach reizvolle optische Impulse und hat sich als einzigartiger Veranstaltungsort etabliert. Sehenswert ist außerdem die im Stile einer Gartenstadt angelegte Zechenkolonie.
INFO: Glückaufplatz 1, Tel. +49 (0)2382/9698120, www.zechewestfalen.de

Interreligiöses Museum im Goldschmiedehaus

Das Museum zählt zu den wenigen interreligiösen Museen der Welt. Zu besichtigen sind Exponate der christlichen Gold- und Silberschmiedekunst aus über einem Jahrtausend, jüdische Kultgeräte sowie Schätze, Ritualgegenstände und Skulpturen des Buddhismus und Hinduismus sowie islamische Kunst. Darüber hinaus werden historische Instrumente der Zeitmesstechnik aus vier Jahrhunderten präsentiert.
INFO: Oststr. 69, Tel. +49 (0)2382/3467, Öffnungszeiten nach Vereinbarung, www.museumimgoldschmiedehaus.de

Kunstmuseum Ahlen

Das Kunstmuseum Ahlen zeigt Werke der Klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst in bis zu fünf Wechselausstellungen im Jahr. Hinzu kommen kunst- und kulturgeschichtliche Überblicksschauen im Wechsel mit Präsentationen der eigenen Sammlung. Seit 1993 in Trägerschaft der Theodor F. Leifeld-Stiftung, präsentiert sich das Kunstmuseum in einem einzigartigen Gebäude-Ensemble dreier Architektur-Epochen. In der Verbindung von Alt und Neu zeigt sich die Programmatik des Hauses.
INFO: Museumsplatz 1 / Weststr. 98, Tel. +49 (0)2382/91830, www.kunstmuseum-ahlen.de

Fritz-Winter-Haus

1975 rief der Bauhausschüler und einer der bedeutendsten Maler der Nachkriegszeit, Fritz Winter, in den Räumen seines Elternhauses einen Ausstellungs-Ort für vorwiegend abstrakte und ungegenständliche Kunst ins Leben. Neben dem künstlerischen Nachlass des Malers werden Werke von seinen künstlerischen Weggefährten und Arbeiten zeitgenössischer Maler und Bildhauer präsentiert.
INFO: Südberg 72-74, Tel. +49 (0)2382/61582, www.fritz-winter-haus.de

Heimatmuseum

Untergebracht im Peterschen Hof, einem Vierständerhaus aus dem 17. Jh., ist das Heimatmuseum ein beeindruckendes Zeugnis der münsterländischen Ackerbürgerkultur. Vermittelt wird hier ein anschaulicher Eindruck der regionalen Vergangenheit und der Ahlener Stadtentwicklung.
INFO: Wilhelmstr. 12, Tel. +49 (0)2382/59290, www.ahlen.de

Essen und trinken

Chagall

In direkter Nachbarschaft zum Kunstmuseum bietet das Restaurant „Chagall" ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Gäste haben von der Gartenterrasse aus zudem einen wundervollen Ausblick auf den Skulpturengarten des Kunstmuseums.
INFO: Weststr. 92-94, Tel. +49 (0)2382/91820, www.chagall-ahlen.de

Bürgerzentrum Schuhfabrik - BüZ

Die ehemalige Schuhfabrik Tovar hat sich als soziokulturelles Zentrum mit Kneipe und Restaurant zu einem sehr beliebten Veranstaltungsort etabliert. Neben den hochkarätigen Konzertreihen ist zudem das Sommerprogramm „BüZ-Fernweh" sehr empfehlenswert.
INFO: Königstr. 7, Tel. +49 (0)2382/3005, www.schuhfabrik-ahlen.de

Lehmofen

Das Restaurant bietet die vielfältigen Spezialitäten der anatolischen Küche. Nach alter anatolischer Tradition werden die Gerichte in einem traditionellen Lehmofen am offenen Buchenholzfeuer zubereitet.
INFO: Nordstr. 50, Tel. +49 (0)2382/83601, www.lehmofen.net

Las Tapas

Das spanische Restaurant mit Panorama-Blick auf den Ahlener Marktplatz bietet eine große Auswahl an Tapas und anderen mediterranen Spezialitäten.
INFO: Markt 3, Tel. +49 (0)2382/703062, www.las-tapas-ahlen.de

Übernachten

Art Hotel

Das zentral gelegene Art Hotel wurde von regionalen Künstlern mitgestaltet und verfügt über Accessoires bekannter Designer. Neben den 9 Einzel- und 17 Doppelzimmer bietet das Art Hotel auch einen Tagungs- und Restaurantbereich.
INFO: Warendorfer Str. 2, Tel. +49 (0)2382/70650, www.art-hotel-ahlen.de

City Hotel

Das familiengeführte Drei-Sterne-Hotel ist zentral gelegen und bietet Einzelgästen, Familien und kleine Gruppen die passende Übernachtungsmöglichkeit in modern eingerichteten Zimmern und Appartements.
INFO: Dolberger Str. 6, Tel. +49 (0)2382/766690, www.cityhotel-ahlen.de

Hotel Restaurant Haus Quante

Die Zimmer des familiengeführten Hauses in ländlicher Umgebung – ca. 1,5 km vom Stadtzentrum entfernt – sind mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet.
INFO: Walstedder Str. 178, Tel. +49 (0)2382/2929, www.haus-quante.de

Hotel zum Wersehof

Das sehr zentral gelegene Hotel verfügt neben einem Restaurant auch über einen Tagungsraum.
INFO: Weststr. 124, Tel. +49 (0)2382/7601522, www.zum-wersehof-ahlen.de

Veranstaltungen

Ahlener Sommerprogramm – Stadtfest und Tralla City

Ahlener Stadtfest
Das Ahlener Stadtfest bietet auf zwei Bühnen drei Tage lang ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm aus Live-Musik, internationalem Straßentheater, Tanz und Akrobatik auf dem Ahlener Marktplatz.
INFO: Tel. +49 (0)2382/59472, www.ahlen.de

Tralla City
Im Rahmen von Tralla City ist der Ahlener Marktplatz an den ersten fünf Freitagabenden der Sommerferien ab 21 Uhr Bühne für bunt-unterhaltsame Musikprogramme und internationale Straßentheateraufführungen.
INFO: Tel. +49 (0)2382/59472, www.ahlen.de

Pöttkes- und Töttkenmarkt

Der Pöttkes- und Töttkenmarkt ist ein traditioneller westfälischer „Krammarkt" und findet im Jahr 2015 bereits zum 39. Mal statt. Das Angebot reicht von traditionellem Handwerk über modernste Technik bis zu skurrilen Waren.
INFO: Tel. +49 (0)2382/964300, www.wfg-ahlen.de

Ahlener Gourmet Markt

Unter dem Motto „Schlemmen am Werseufer" lädt der Ahlener Gourmet Markt zu einer feinen Auswahl an köstlichen Leckereien, edlen Tropfen sowie Kaffee- und Kuchenspezialitäten am idyllischen Werseufer zum Verweilen ein. Jeweils an den Pfingstwochenenden von Freitag bis Sonntag.
INFO: www.gourmetmarkt-ahlen.de

Veranstaltungen der Kulturgesellschaft der Stadt Ahlen e.V.

Spannende und hochkarätige Kulturveranstaltungen in den Bereichen Musik, Literatur, Kabarett und bildende Kunst werden an verschiedenen Veranstaltungsorten im ganzen Jahr angeboten.
INFO: Tel. +49 (0)2382/59446, www.kulturgesellschaft-ahlen.de