Lippstadt

Offermann

*1946 in Düsseldorf

„Weg der Schiffer", 2007

Standort: Kanu-Leistungszentrum

Entlang der Lippe auf einem Fußweg sind sieben klassische Straßenlaternen – Standardtyp 'Pilzleuchte' – in üblichem Abstand installiert. Je nachdem von wo man kommt, scheinen die Laternen rot mit einer weißen Aura oder umgekehrt. Diejenige Laterne, die man als erstes erreicht, schaltet sich unerwartet aus und nach einigen Sekunden wieder ein. So ergeht es dem Spaziergänger bei allen sieben Laternen. Er erreicht nie das Licht einer Laterne. Im Gegenteil, es "läuft" immer hinter ihm her. Sind mehrere Passanten unterwegs, so kann die Lichterreihe gänzlich verschwinden — der Weg bleibt dunkel. Die Lichtskulptur zeigt sich somit nie als Ganzes, sondern ist nur aus der Entfernung als Einheit wahrnehmbar.

Abbildung (Entwurf): Offermann/VG BILD-KUNST Bonn, 2007